Schwerpunkte & Kampagnen

Was uns bewegt. Was wir bewegen.
Lili ist 13 Jahre alt und lebt mit dem Down-Syndrom. Sie geht in Linz in die Schule. Schon früh haben sie und ihre Eltern sich Hilfe geholt, damit Lili gut mit den anderen Kindern mitkommt.

Hoffnung braucht ein JA!


Hoffnung heißt: Wir überlassen die Zukunft nicht der Verzweiflung. Wir schauen gemeinsam nach vorne. Wir sind füreinander da. 

Mehr erfahren

Tiergestütze Therapie. Kind mit Hund.

Kinder unter Druck: Corona und die Kinderseele

Die Corona-Krise führt zu massiven Belastungen und bringt Kinder unter Druck. Einschlafprobleme, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und Essstörungen treten häufiger auf als vor Ausbruch des Virus. Gerade jetzt brauchen Kinder und Jugendliche Unterstützung und Begleitung.
 

Mehr erfahren

Hilfspaket für armutsbetroffene Familien

Corona: Wie kann ich helfen?

Vernetzen, Spenden, freiwillig helfen - es gibt viele Möglichkeiten sich in Zeiten von Corona für Menschen in Not einzusetzen. #TeamHoffnungsträger
 

Mehr erfahren

Autismus

Autismus: Wie nimmst du die Welt wahr?

Autismus ist vielfältig und individuell. So müssen auch die Angebote für Menschen im Autismus-Spektrum sein.
 

Mehr erfahren

Nachbarschaftshilfe_Copyright_Ulrike_Rauch_Blog_2

Sozialraumorientierung: Für eine gute Nachbarschaft

„Tue alles dafür, dass Menschen können, was sie tun wollen“, ist das Motto der Diakonie in allen sozialraum-orientierten Initiativen, in denen sie sich für gute Nachbarschaften engagiert, damit niemand alleine gelassen wird. Damit Menschen miteinander ins Gespräch und ins Tun kommen:

 

Mehr erfahren

Sujet Kampagne

Für ein gutes Leben mit Demenz

Demenz ist ein angstbesetztes Thema. Mit der Kampagne "Für ein gutes Leben mit Demenz" setzt die Diakonie diesem gesellschaftlich dominanten negativen Bild von Demenz die Botschaft entgegen: "Auch wenn vieles schwindet - die Fähigkeit das Leben zu genießen bleibt; das Ich bleibt; die Menschenwürde bleibt."
 

Mehr erfahren

Regina Hügli

Würdevolles Wohnen: Wurzeln schlagen

Bis geflüchtete Menschen nach Österreich kommen, haben sie oft großes Leid erfahren. In den Unterkünften der Diakonie finden sie nach langer Zeit wieder einen sicheren Ort zum Ankommen.

 

Mehr erfahren

Menschen. Rechte. Sichern.

Menschen. Rechte. Sichern.

Für die Fortführung unserer unabhängigen Rechtsberatung benötigen wir dringend Dauerspenden! Bitte helfen Sie uns, damit wir auch in Zukunft das Leben von geflüchteten Menschen schützen können. Jeder Beitrag zählt!
 

Mehr erfahren

Durch die Unterstützte Kommunikation kann Isabella dabei sein, Informationen weitergeben und vor allem auch Gefühle ausdrücken und diese erklären.

Recht auf Kommunikation

Menschen mit Sprach-Behinderungen sind nicht sprachlos. Es fehlt aber immer noch der Rechtsanspruch auf technische Sprach-Unterstützung. Das bedeutet für betroffene Kinder und Erwachsene, dass sie ihre dringendsten Bedürfnisse nicht äußern können. Auch Inklusion in Schule und Sozialleben bleibt ihnen verwehrt.
 

Mehr erfahren