Diakonie-Sonntag 2021

Wir hatten alles im Griff. Glaubten wir zumindest. Bis Corona kam. "In die Krise geworfen – in der Krise getragen" ist das Motto des diesjährigen Diakonie-Sonntags, der am 18.4.2021 gefeiert wird.

Die Corona-Krise hat unser Gefühl von Sicherheit und Planbarkeit, Vorhersehbarkeit und Kontrolle zutiefst erschüttert. Die Erschütterung reicht an das Selbstverständnis unserer Gesellschaft. Ein Virus, so klein, dass es für das Auge nicht sichtbar ist, treibt uns an die Grenzen der menschlichen Machbarkeit und konfrontiert uns in neuer Weise mit der Unverfügbarkeit des Lebens und der Welt.

Corona hat auch unsere Pfarrgemeinden immer und immer wieder an die Grenzen der Planbarkeit gebracht. Ständig ist alles anders.

Vor den Grenzen der Planbarkeit steht auch der Diakoniesonntag.

Zur Zeit der Entstehung dieser Handreichung (Anfang Februar) ist vieles unklar und unsicher: Wie werden sich die Infektionszahlen entwickeln? Wann werden die Lockdown-Maßnahmen gelockert? Werden am 2. Sonntag nach Ostern, wenn wir den Diakoniesonntag feiern, wieder Präsenzgottesdienste möglich sein, oder begehen wir den Diakoniesonntag auf Distanz bzw. digital? Wie wird die Stimmung sein?

Deshalb wird der Diakonie-Sonntag mit „in die Krise geworfen – in der Krise getragen“ unter ein Motto gestellt, das es möglich macht, verschiedene Stimmungen aufzugreifen und nebeneinander zu stellen.

Materialpaket: Gestaltungsideen für Gottesdienst, Plakat & Druckvorlagen

Die Handreichung bietet – etwas anders als an früheren Diakoniesonntagen – auch weniger fertige Predigtbausteine als Reflexionen zum Thema „Unverfügbarkeit“, die anregen wollen, bzw. einen Deutungsrahmen für Unverfügbarkeitserfahrungen, der bei der Vorbereitung des Gottesdienstes helfen soll.

Um doch auch etwas Konkretes an die Hand zu geben, finden sich in den Bausteinen Anregungen zur Gestaltung und Gebetstexte, und Psalm 22 in einer Übersetzung von Arnold Stadler ist so aufbereitet, dass er für die Meditation zu Hause per eMail versendet oder im Gottesdienst ausgeteilt oder als „Gebete zum Pflücken“ rund um die Kirche aufgehängt werden kann.

Jetzt für Gemeindediakonie-Newsletter anmelden!

Der Gemeindediakonie-Newsletter informiert Sie mehrmals pro Jahr über aktuelle Schwerpunktthemen der Diakonie und versorgt Sie mit hilfreichen Materialien für Aktivitäten in Ihrer Pfarrgemeinde.

Sie geben damit ihre ausdrückliche Einwilligung zur Speicherung und Weitergabe der Daten und IP-Adresse gemäß EU-DSGVO durch die Diakonie Österreich bis auf Widerruf. Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Website