Spende für Corona Hilfsfonds. Wir lassen niemanden allein

Wir kümmern uns um Menschen, die in der aktuellen Corona-Krise ganz besonders unsere Hilfe brauchen. Wir pflegen ältere Menschen, bieten medizinische Hilfe für Kinder und Erwachsene ohne Versicherungsschutz und versorgen armutsbetroffene Familien mit Lebensmitteln. Bitte unterstützen Sie unsere Nothilfe mit Ihrer Spende für den Corona Hilfsfonds!

So hilft die Diakonie

„Wir tun alles dafür, dass die Menschen, die uns anvertraut sind, gut versorgt sind, und lassen niemanden allein“, betont Diakonie Direktorin Maria Katharina Moser. Das wichtigste im Zusammenleben und Zusammenarbeiten in der Diakonie ist: „Passen wir aufeinander auf, und lassen wir niemanden allein!“

Spendenkonto Diakonie: IBAN: AT07 2011 1800 8048 8500 | Kennwort: Corona Hilfsfonds

Pflege und Gesundheit

Die Hoffnungsträgerinnen und Hoffnungsträger der Diakonie leisten tagtäglich mit ihrem persönlichen Einsatz für Pflegebedürftige und Kranke Außergewöhnliches. Denn eines ist für uns klar – wir passen aufeinander auf und lassen niemanden alleine!

Wir helfen auch Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die keine Krankenversicherung haben. In unserer Einrichtung AmberMed bieten wir medizinische und psychologische Hilfe für Menschen ohne E-Card. Kostenlos, unbürokratisch und rasch. „Die Ärztinnen und Ärzte haben mich gerettet“, erzählt Alex, dessen Niere schwer geschädigt ist. Bei AmberMed erhält Alex die medizinische Hilfe und Medikamente, die er so dringend braucht.

Jeder Beitrag zählt und hilft, Leben zu retten!

 


 

Hilfspaket für armutsbetroffene Familien

Die Corona-Krise stellt einkommensschwache Familien vor besondere Herausforderungen. Durch Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit können sich manche Familien nicht einmal mehr ausreichend Lebensmittel oder Windeln für Babys leisten. Je länger die Notsituation andauert, umso schwieriger ist es für viele, laufende Fixkosten wie Miete und Strom zu bezahlen.

Es mangelt vielen Kindern an Laptops oder Tablets, um bei Klassen- oder Schulschließungen auch online am Fernunterricht teilnehmen zu können.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende für ein Familien-Paket!

 


 

Hilfspaket für Flüchtlingshilfe in Griechenland

Die Sorge über einen Covid-19 Ausbruch in den Flüchtlingslagern Griechenlands wächst. Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt ein Krankenhaus auf der griechischen Insel Chios und das Flüchtlingscamp Moria auf der Insel Lesbos.

Kürzlich erreichte uns folgende Nachricht von unserer Partnerorganisation aus Moria:

„Die Ressourcen und vor allem das Wasser sind sehr knapp! Das Leitungswasser in den Camps ist nicht trinkbar. Überhaupt gibt es viel zu wenig fließendes Wasser. Bei steigenden Temperaturen von bereits über 30 Grad spitzt sich die Lage immer weiter zu. Griechenland ist mit der Versorgung der Camps gänzlich überfordert. Wir brauchen dringend Unterstützung.“

Ihre Spende stillt Hunger und Durst und schenkt Hoffnung auf ein besseres Morgen! Wir lassen niemanden allein. Danke.