Schicksalsfrage Klimawandel

23. Januar 2019
Einladung zur Veranstaltung Schicksalsfrage Klimawandel.

Eine Veranstaltung im Rahmen unserer Talk-Reihe „future ethics. Diskursraum der offenen Gesellschaft“.

Das Klima verändert sich und mit ihm die Welt, in der unsere Kinder aufwachsen. „Ihr sagt, Ihr liebt eure Kinder über alles. Und doch stehlt Ihr vor ihren Augen ihre Zukunft“, sagte die 15jährige Greta Thunberg in Katowice.

Was wird die Zukunft bringen?
Geht uns die Zeit aus?
Lässt sich der Klimawandel noch stoppen?
Was müssen und können wir tun?
Oder ist das Schicksal des Klimas bereits besiegelt?

Ein Gespräch zwischen Generationen.

Termin: Dienstag, 23. Jänner 2019, 19:00-20:30 Uhr
Ort: Albert Schweitzer-Haus, Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien

Begrüßung: Maria Katharina Moser, Direktorin Diakonie Österreich

Am Podium:
* Ulrich Kasparick, Gründer der Klimaschutz-Initiative Für unsere Enkel org, deutscher parlamentarischer Staatssekretär a.D.
* Laura Grossmann, Aktivistin bei System Change, not Climate Change
Wolfgang Lutz IIASA, Program Director, Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital
Moderation: Walter Hämmerle, Chefredakteur Wiener Zeitung

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu einem Glas Wein ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten TeilnehmerInnenzahl ist eine verbindliche Anmeldung unter events@wienerzeitung.at notwendig.
Erscheinungsdatum (helper vor views): 
Mittwoch, 23. Januar 2019