20 Jahre Hilfe für Menschen in Not

17. Oktober 2020 - 18. Oktober 2020
20 Jahre Westbahnhoffung
Die evangelische Bahnhofmission in Villach versorgt jährlich knapp 10.000 Menschen in Not mit einer warmen Mahlzeit, Kleidung und Lebensmitteln.

Oft ist die „Westbahnhoffnung“ für armutsbetroffene Menschen der letzte Ort in Villach, an dem sie willkommen sind. Und einer der letzten Orte, wo sie würdevoll aufgenommen werden.

An sechs Tagen in der Woche wird ein warmes Mittagessen serviert. Außerdem werden Lebensmittel sowie Kleiderspenden an benachteiligte Menschen verteilt. „Ein positiver Ort, wo Hoffnung wieder Bedeutung hat. Wer mit offenen Augen hinkommt kann interessante Menschen treffen“, erzählt Andreas L. beim Mittagessen.

Von Jahr zu Jahr weitete das engagierte Freiwilligen-Team die Unterstützungsangebote aus. Im letzten Jahr konnten die 60 freiwilligen HelferInnen der „Westbahnhoffnung“

  • Rund 320 warme Mahlzeiten pro Woche verteilen.
  • Über 4.100 Personen mit Lebensmitteln und knapp 3.000 Menschen mit Kleiderspenden unterstützen.
  • 130 Personen im Deutschkurs begleiten.