Pressetexte: Armut

Die Daten zeigen, dass die Mindestsicherung für die große Mehrheit eine kurzfristige Überbrückungshilfe darstellt.  Die durchschnittliche Bezugsdauer beträgt zwischen 6 und 9 Monaten, bei 20% der unterstützten Haushalte ist sie kürzer als 3 Monate.
01.06.2016

Mit Postkarten in Lokalen / Mit Infografiken und Argumenten gegen Vorurteile & Falschmeldungen „Wahrheit oder Pflicht?“, mit diesem Motto macht die Diakonie auf Vorurteile und Falschmeldungen in der Mindestsicherungs-Debatte aufmerksam. „In...

Bildnachweis: © Alexander Raths / Fotolia
15.04.2016

Reformbedarf: Mehr Prävention, Reform bei Behinderung, Unterhalt neu, Sonderbedarfe fehlen, besserer Vollzug, Hilfe bei Krankheit, leistbares Wohnen Es gibt eine Reihe von Problemen in der Mindestsicherung, die sich nicht nach den Kampagnen der...

Hände beim Zählen von Kleingeld
22.02.2016

Armutskonferenz überprüft Politiker-Aussagen zu Mindestsicherung. Keine 100ten Familien mit mehr als 2000 Euro in OÖ-Mindestsicherung. Tatsächliche Leistungen weit darunter. „Wir haben allein in Oberösterreich hunderte Familien, die mehr als 2000...

Familie auf dem Weg in die Sicherheit_Nickelsdorf_Österreich
17.02.2016

Der Niederösterreichische Landtag will am Donnerstag für alle die Wohnbeihilfe anrechnen und bei subsidiär schutzberechtigten Flüchtlingen die Mindestsicherung zur Gänze streichen.

Diakonie Logo
11.02.2016

Die Armutskonferenz hat nachgerechnet. Die Realität hält sich nicht an die Theorie vom Lohnabstandsgebot. Arbeitslosigkeit in keinem Zusammenhang mit Leistungshöhe der Mindestsicherung. Weil die Leistungen der Bedarfsorientierten Mindestsicherung(...