Haus der Jugend

  • Jugendliche beim Lernen im Diakonie Flüchtlingsdienst ©Regina Hügli/Diakonie Flüchtlingsdienst
    Jugendliche beim Lernen im Diakonie Flüchtlingsdienst ©Regina Hügli/Diakonie Flüchtlingsdienst
Das Haus der Jugend in Rechnitz verabschiedet sich und sagt noch einmal DANKE!

Mit 30. September 2019 muss  das Haus der Jugend in Rechnitz, als letzte UmF Einrichtung des Diakonie Flüchtlingsdiensts, seine bisher so weit und freundlich geöffneten Türen schließen. Nach mehreren Wochen Vorbereitung sind die Jugendlichen nun in eine befreundete Einrichtung übersiedelt.

Wir bedanken uns aus diesem Anlass bei allen Partnerinnen und Partnern die unsere Arbeit unterstützt haben. Wir danken Sponsorinnen und Sponsoren die so manches zusätzliche Angebot erst ermöglichten. Wir danken den unzähligen freiwilligen MitarbeiterInnen die den Jugendlichen wertvolle Einzelbetreuung, Sportangebote und Nachhilfe geboten haben.

Besonderer Dank gilt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mehr als einen guten Job gemacht haben. Sie haben ihre Tätigkeit in der Betreuung der Jugendlichen als besonderen Auftrag und Mission verstanden und über die Jahre fantastische Arbeit geleistet!

Jedem einzelnen von Euch sowie den Kindern und Jugendlichen, die wir im Lauf der Jahre kennen lernen und ein Stück begleiten durften, wünschen wir alles Gute für die Zukunft!