Gesetzliche Vertretung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) in Vorarlberg

Bürgerstrasse 21/1
6020
Innsbruck
Telefon: 
+43 (0)512 / 323072 - 8670
Fax: 
+43 (0)512 / 219921-9380
  • gesetzliche Vertretung von Unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlingen in Vorarlberg © Nadja Meister, Diakonie Flüchtlingsdienst
    Wir vertreten Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in ihrem Asylverfahren ©Nadja Meister/Diakonie Flüchtlingsdienst
Rechtsberatung und gesetzliche Vertretung im Asylverfahren für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
Gesetzliche Vertretung UMF Vorarlberg © Nadja Meister, Diakonie Flüchtlingsdienst
In der gesetzlichen Vertretung für UMF haben auch die Fragen der Jugendlichen Platz © Nadja Meister, Diakonie Flüchtlingsdienst

Ziel und Zielgruppe

eine umfangreiche Rechtsberatung und -vertretung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Vorarlberg, um ein im Sinne des Kindeswohles faires Verfahren gewährleisten zu können.

Angebot

  • Aufklärung über das Asylverfahren und Perspektivenabklärung
  • Vor- und Nachbereitungsgespräche zu Einvernahmen am Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA)
  • Begleitungen zur Einvernahme am BFA
  • Stellungnahmen, Beweisanträge und Unterstützung bei der Beschaffung von Beweismitteln
  • Erklärung von Bescheiden für die Kinder und Jugendlichen und Erörterung der Konsequenzen
  • Beschwerdeführung
  • Vor- und Nachbereitungsgespräche zur Verhandlung beim Bundesverwaltungsgericht
  • Begleitung zur Verhandlung beim Bundesverwaltungsgericht
Wir übersetzen die Bescheide in eine Sprache, die für Kinder und Jugendlichen verständlich ist und erklären ihnen die Konsequenzen und ihre Möglichkeiten.
Michael Kerber, Leiter Gesetzliche Vertretung UMF Vorarlberg

Die Gesetzliche Vertretung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Vorarlberg wird gefördert vom Land Vorarlberg

Gefördert von