Behindertenarbeit

Menschen mit Behinderung
Menschen mit Behinderung sind wie wir!

Die Diakonie will Menschen mit Behinderung ganzheitlich in ihrer Lebensgestaltung unterstützen. Dabei leistet die Diakonie nicht nur qualifizierte fachliche Hilfe, sondern bemüht sich auch um mehr gegenseitige Akzeptanz zwischen Menschen mit und ohne Behinderung.

Den Alltag begleitet die Diakonie durch Assistenz, Betreuung und Pflege

Gemeinsames Wohnen, Ausbildung und Förderung von sozialen Beziehungen sind die Ansätze der Diakonie, um Menschen mit Behinderung in alle Lebensbereiche zu integrieren und ihre Lebensqualität zu erhöhen.

Die Angebote der Diakonie für Menschen mit Behinderung richten sich sowohl an Kinder und Jugendliche als auch an Erwachsene. Ein Schwerpunkt in der Behindertenarbeit liegt in der mobilen Begleitung für geistig und mehrfach behinderte Menschen, die zu Hause oder alleine leben, um ihnen ein weitgehend selbstständiges Leben zu ermöglichen. Darunter versteht man Unterstützung im Alltag, gemeinsame Freizeitgestaltung, Entlastung der Angehörigen sowie Hilfe zur Selbsthilfe.

Darüber hinaus werden Menschen mit Behinderung auch therapeutisch begleitet. Folgende Therapien werden an unterschiedlichen Standorten angeboten: Ergotherapie, Logotherapie, Mototherapie, Musik- und Tanztherapie, Physiotherapie und Psychomotorik.

Ziele in der Behindertenarbeit sind:
  • Umsetzung der UN Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung
  • Umsetzung des Nationalen Aktionsplan Behinderung der Bundesregierung
  • Rechtsanspruch auf Assistierende Technologien und Unterstützte Kommunikation
  • einheitliche Anlaufstelle für Hilfsmittel
  • inklusive (Schul-)ausbildungen bis zur Matura
  • Förderung von Selbstvertretung und Selbstbestimmung