MOMO- Wiens mobiles Kinderhospiz gewinnt den „Guten Preis“

Freitag, 10. März 2017
SiegerInnen des "Guten Preis" 2017
Preisverleihung "Der Gute Preis" 2017 (Personen v.l.n.r.: Roman Walter, Hans-Christoph Reese, Evangelische Bank Deutschland; Martina Kronberger-Vollnhofer, MOMO-Wiens mobiles Kinderhospiz; Karin Steinhart, Manner; Michael Chalupka, Diakonie Österreich)
SiegerInnen des "Guten Preis" 2017
Preisverleihung "Der Gute Preis" 2017 (Personen v.l.n.r.: Roman Walter, Hans-Christoph Reese, Evangelische Bank Deutschland; Martina Kronberger-Vollnhofer, MOMO-Wiens mobiles Kinderhospiz; Karin Steinhart, Manner; Michael Chalupka, Diakonie Österreich)

Nachhaltigkeitspreis wurde zum zweiten Mal von Diakonie und evangelischer Bank vergeben

Donnerstag Abend wurde zum zweiten Mal „Der Gute Preis“ für gemeinnützige Projekte gemeinsam von Diakonie Österreich und Evangelischer Bank vergeben. Die 10 nominierten Projekte helfen nicht nur Menschen in Not, sondern verpflichten sich auch speziell sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit.

Die GewinnerInnen

Das Projekt „MOMO- Wiens mobiles Kinderhospiz“ belegt den ersten Platz beim Nachhaltigkeitspreis „Der gute Preis“ 2017. „MOMO“ betreut schwerstkranke Kinder zuhause in der Geborgenheit der Familie und bietet medizinische und psychosoziale Begleitung der betroffenen Familie. Das zweitplatzierte Projekt heißt „Buddies for Refugees“ der Volkshilfe und den dritten Platz belegt die Initiative „Fremde werden Freunde“.

Alle nominierten Projekte fokussieren neben ihrer sozialen Zielsetzung auf ökologische Verantwortung, Gesundheit am Arbeitsplatz, Inklusion, Gender Equality oder Barrierefreiheit.

Das Siegerprojekt „MOMO- Wiens mobiles Kinderhospiz“ wurde von einer zehnköpfigen Jury aus Wissenschaft, Forschung, Medien und Wirtschaft gewählt. Im Rahmen der Preisverleihung am 9. März 2017 konnte das Siegerprojekt den mit 10.000 € dotierten Nachhaltigkeitspreis und den Siegerpokal, gestaltet von Christoph Eder, Künstler des Ateliers der Diakonie de La Tour, übernehmen. Die zweit- und drittplatzierte Projekte haben eine Urkunde und einen Geschenkkorb erhalten.

Alle nominierten Projekte und Informationen zum „Guten Preis“ finden Sie hier:  www.dergutepreis.at